Notausstieg Sicherheit im Netz
Anrufen

Schwanger und keiner darf
es erfahren? Wir helfen.

Telefonnummer0800 40 40 020

Das Hilfetelefon Schwangere in Not richtet sich auch an gehörlose und schwerhörige Menschen.

In dem Video erhalten Sie alle Informationen zum Hilfetelefon in Deutscher Gebärdensprache.

Hinweis: Eine Download-Datei des Videos wird aufgrund der Sicherstellung der Anonymität und zum Schutz der Nutzerinnen nicht bereitgestellt. 

Hörgeschädigte Frauen können ganz einfach in Kontakt mit den Beraterinnen des Hilfetelefons treten: Wir sind Montag bis Sonntag von 8 bis 23 Uhr für Sie da – barrierefrei mit Gebärden- oder Schriftsprachdolmetscherinnen und völlig kostenlos.

Alles was Sie hierfür brauchen ist ein PC (auch Apple mit Windows-Betriebssystem) mit einer WebCam und einem Internetanschluss (DSL) sowie die entsprechende Software unseres Partners Tess-Relay Dienste. 

So können Sie über die Tess-Relay-Dienste mit uns telefonieren:

 Laden Sie sich nacheinander folgende Software runter.

1. MMX-Tess-Client

(nur erforderlich wenn Sie kein Tess-Kunde sind)

Achtung Upgade ab 16.11.2015: Wenn Sie das Servicetelefon vor dem 16.11.2015 installiert haben, müssen Sie es erneut installieren. Löschen Sie bitte zuerst die Servicetelefon-exe und deinstallieren Sie den myMMX Client. Eine Anleitung hierzu finden Sie in der PDF. Danach laden Sie bitte den aktuellen myMMXtc Client und die aktuelle Servicetelefon-exe über die Links auf unserer Internetseite herunter.

Unter diesem Link können Sie detailliert alle technischen Voraussetzungen, die Ihr Computer erfüllen muss, nachlesen.

Installieren Sie die Software auf Ihrem PC.

Sie sehen danach die Software als Symbol auf Ihrem Desktop.

Klicken Sie auf das Symbol.

Wählen Sie aus dem Auswahlmenü das Hilfetelefon Schwangere in Not (in Gebärdensprache oder in Schriftsprache) und klicken Sie dann auf den grünen Hörer.

myMMX Bild

Sie werden mit einer Dolmetscherin der Tess - Relay-Dienste verbunden. Diese übersetzt Ihr Telefonat mit dem Hilfetelefon Schwangere in Not.

 

Falls es Ihnen schwer fällt, jemandem Ihre Erlebnisse, Gefühle oder Gedanken unmittelbar anzuvertrauen, so können Sie sich auf unserer Webseite auch über die Online-Beratung an uns wenden. Hier können Sie sicher mit einer Beraterin chatten oder Ihre Fragen per E-Mail stellen. Die Chat- und E-Mailberatung erreichen Sie über den Menüpunkt Online-Beratung. Nachdem Sie sich einen Zugang eingerichtet haben, können Sie sich anonym und sicher beraten lassen.